Startseite

Das Dorf mit Weitblick

 

Wanderweg und XXL Bank

XXL Bank

XXL-Bank und Rundwanderweg

 

Seit einiger Zeit steht an prominenter Stelle in Bickenbach eine XXL-Bank.  Es handelt sich dabei um die weltweit größte Recycling-Bank die durchaus Chancen hat, ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden. Recycling wurde auch bei der Fundamentierung groß geschrieben, denn Rudi Birkenheier stellte zwei Spannbetonplatten für den Unterbau zur Verfügung und verlegte diese auch gleich mit seinen Gerätschaften.

Der Gemeinderat hatte sich schon im Frühjahr 2020 auf die Realisierung dieses Projektes verständigt, der Aufbau konnte allerdings erst im August 2021 erfolgen. Dank der Sponsoren und Unterstützer, sind für die Gemeinde kaum Kosten angefallen. Besonders zu erwähnen ist Achim Krautkremer, der sich bei der Suche nach Sponsoren besonders verdient gemacht hat. Der Antransport und der Aufbau der tonnenschweren Bank gelang nur durch die Unterstützung von Zimmermann Gerd Schmitt aus Niedert. Mit seinem LKW mit Autokran war der Aufbau schon fast schon kinderleicht. Vielen Dank an alle, die sich um das Projekt bemüht haben.

Darüber hinaus wurde die Ausweisung eines Rundwanderweges beschlossen, der an der XXL-Bank vorbeigeführt wird. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick über den Hunsrück bis hoch in die Eifel. Der Experte der Tourist-Information der Verbandsgemeinde hat den Weg auch begutachtet und er wird uns bei der Beschilderung und bei der Aufnahme in die einschlägigen Wander-Apps unterstützen.

Im Frühjahr sollen Wanderweg und XXL- Bank im Rahmen eines Dorffestes ihrer Bestimmung übergeben werden. Dazu sind alle Bürger, Gäste aus nah und fern und alle Sponsoren schon jetzt herzlich eingeladen

 

 

https://www.instagram.com/p/CcE6TG1KXne/?igshid=MDJmNzVkMjY=

B2

 

 

 

Bank1
Bank2
Bank 3

Anbei ein paar Bilder der 8 Meter Bank vor Auslieferung. 

 

 

B1
B2
B3

Zuerst wurde der Untergrund vorbereitet und die Spannbetonplatte verlegt! Nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren konnte die Bank abgeholt und wie die folgenden Bilder zeigen aufgestellt werden.

B4
B5
B6
B8
B10
B8
B11
B12
B15
B15
B16
W7

Zum Schluss wurden noch Hackschnitzel verteilt. 

B6

Eine weitere Sitzgarnitur wurde ebenfalls in der Nähe der

neuen Bank aufgestellt. 

 

 

 

Wanderwege rund um Bickenbach            (Bericht Amtsblatt vom 25.11.2021)

 

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich viele Helfer zum Herrichten von Wegen und Pfaden auf dem Wanderweg rund um Bickenbach. Früh um 08:30 Uhr ging es am Bauhof der Gemeinde los. Mit Traktoren, Anhängern, allerlei Kleingeräten, Werkzeugen und einem Teleskoplader ging es in den Wald. Es wurden neue Zuwegungen zu den Bankstandorten gegraben und befestigt, Treppen gebaut und Pfade freigeschnitten und mit Holzhackschnitzel angelegt. Eine neue Liegebank musste an eine exponierte Stelle geschleppt werden. Wenn es auch eine schweißtreibende Arbeit war, so hatten doch alle viel Freude am Ergebnis - und das kann sich wahrlich sehen lassen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Ich bedanke mich bei den vielen Helfern und dem Organisator des samstäglichen Einsatzes ganz herzlich.

Es war eine gelungene Gemeinschaftsaktion, die wir bei passender Witterung gerne wiederholen wollen, denn es ist noch einiges an Arbeit übriggeblieben.

Auf die weiteren Aktivitäten werden wir in diesem Blatt, in der WhatsApp-Gruppe "Dorf-Info" und vor allem auf unserer Homepage www.bickenbach-hunsrueck.de hinweisen.

Gerne darf man sich auch zu unserem Newsletter anmelden.

 

 

Hier noch ein paar Impressionen dieser Aktion!

W1
W2
W4
W6
W7
W7
M8
W9

Wanderwege rund um Bickenbach        28.05.2022

 

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich nochmals viele Helfer zum Herrichten von Wegen und Pfaden auf dem Wanderweg rund um Bickenbach.

 

Auf die weiteren Aktivitäten werden wir in diesem Blatt, in der WhatsApp-Gruppe "Dorf-Info" und vor allem auf unserer Homepage www.bickenbach-hunsrueck.de hinweisen.

Gerne darf man sich auch zu unserem Newsletter anmelden.

Hier noch ein paar Impressionen dieser Aktion!

W1
w1
w3
w1
W1
w2
w2
w2

 

 

 

Hier der Bericht über die Eröffnung unseres Wanderweges am 30.10.2022 aus der

"Rhein-Hunsrück-Zeitung"

 

Hier geht es zur Bildergalerie des Tages

 

Hier der Text aus der Rhein-Hunsrück-Zeitung vom 05.11.2022     Text Phillip Lauer

Neu eröffneter Wanderweg führt auf 10,8 Kilometern durchs obere Baybachtal, vorbei an Schnell- und Sasselbach, einmal rund ums Dorf Bickenbach. Der Gehaichnisweg führt auf 10,8 Kilometern Länge einmal rund um Bickenbach, vorbei an Baybach, Sasselbach und Schnellbach, und er beschert aufmerksamen Wanderern zahlreiche schöne Eindrücke und beeindruckende
Ausblicke. Am letzten Oktoberwochenende hat die Dorfgemeinschaft den neu ausgewiesenen Wanderweg feierlich eröffnet.
Der Weg richtet sich mit seinem eher einfachen Schwierigkeitsgrad mit jeweils rund 180 Höhenmetern auf und abwärts an Wanderer jeder Altersgruppe. Rund drei Stunden Zeit sollte man inklusive Pausen einplanen. Der überwiegend gut befestigte Weg stellt nur wenige Herausforderungen an die Trittsicherheit und ist gut zu bewältigen. Und: „Es ist ein Ge‐
haichnis, ihn zu gehen“, sagt Bürgermeister Marco Mohr. Im Sommer biete er ausreichend Schatten und im Herbst besonders schöne Eindrücke. Schöne Ausblicke etwa über das Baybachtal gibt es zum Beispiel vom Ackersberg, über den auch die Traumschleife Oberes Baybachtal führt. Oder von der neuen XXL-Bank aus Recyclingmaterial. Am Waldrand in Richtung Schnellbach gelegen, lässt es sich an klaren Tagen bis weit in die Eifel schauen. Eine weitere schöne Bank,
wesentlich kleiner, dafür zum Liegen, haben die Bickenbacher auf dem sogenannten Hexenfelsen aufgestellt. Im Baybachtal dann kommt man unter anderem an einer Art „Dreiländereck“ vorbei, dort treffen die Gemarkungen Sevenich, Gondershausen und Bickenbach aufeinander. Zum Abschluss lässt es sich dann in den zwei Gaststätten an der Hauptstraße gemütlich einkehren. Hier steht auch ein Lebensmittelautomat, an dem sich die Wanderer bei Bedarf auch vor der
Wanderung mit Proviant versorgen können.
Zur offiziellen Eröffnung spielte das Wetter den Bickenbachern in die Karten. An dem herrlichen letzten Oktobersonntag kam schon am Morgen eine recht große erste Wandergruppe zusammen. Im Laufe des Tages machten sich rund 150 Wandersleute auf den Gehaichnisweg. Am Hexenfels hatten die Helfer aus dem Dorf eine Jausenstation aufgebaut, hier und später auf dem Dorfplatz konnten es sich die Wanderer gut gehen lassen und die schöne Atmosphäre genießen.
„Das Wetter war einfach nicht zu toppen“, freute sich Marco Mohr.
Die Idee zum Wanderweg sei im Gemeinderat schon zu Beginn der Corona-Pandemie aufgekommen, als viele Menschen die Natur vor der Haustür entdeckten. „Wir haben uns dann ausreichend Zeit genommen, um verschiedene Routen zu begehen und haben diese auch zu den unterschiedlichen Jahreszeiten auf uns wirken lassen“, sagt Mohr. Die Gemeinde verließ sich hierbei auch auf die Expertise von Thomas Biersch von der Tourist-Information der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein, der die Gemeinde unter anderem bei der Entscheidung für die Route und insbesondere bei der Beschilderung unterstützt hatte.
In zahlreichen Arbeitseinsätzen unter der Leitung der beiden Projektverantwortlichen Jörg Winkel und Mike Nagelschmidt richteten Helfer den Weg her, bauten Tritte auf den steileren Passagen und stellten Bänke auf. Winkel übernimmt künftig auch das Amt des Streckenwarts.
Ein Prozess sei auch die Auswahl des Namens für den Weg gewesene, man habe mehrere Varianten diskutiert, sich aber letztlich mehrheitlich für den bezeichnenden Namen entschieden. Denn in dem aktuellen Verlauf oder zumindest inTeilen kennen viele Bickenbacher den nun neu ausgeschilderten Weg schon länger, und haben sicher schon die eine oder andere Stunde Gehaichnis dort erlebt. Nun freut sich Marco Mohr stellvertretend für die engagierten Helfer und Dorfbewohner, dass der Weg nun kein Geheimtipp mehr ist und hofft, dass der Gehaichnisweg rege bewandert wird.
Philipp Lauer


Eine gute Möglichkeit zu parken ist am Friedhof, von dort sind es nur wenige 100 Meter bis zum offiziellen Einstieg.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bickenbach-hunsrueck.de sowie in der App Outdooractive.

yyy