BannerbildBannerbildBannerbildHoch LayBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildKläsersch SaalBannerbildAusblick von den "Niederter Birken"

Das Dorf mit Weitblick

 

Gästebuch

 
6: E-Mail
09.11.2022, 21:13 Uhr
 
Unseren Glückwunsch und großen Respekt für den wirklich sehr schön angelegten und gestalteten Gehaichnisweg.
Wir haben ihn aufgrund eines Tipps eines Ortsansässigen erkundet und (etwas abgewandelt) mit Zu- und Abweg über TS Oberes Baybachtal von Emmelshausen am 8.11. erlaufen.
Insbesondere XXL-Bank, Hexenfelsen und die Passage im Schnellbachtal haben uns sehr beeindruckt.
Wir hoffen (und empfehlen) das "Gehaichnis-Erläuterungsblatt" bei einem kleinen Rastplatz, durch etwas "Dauerhafteres" zu ersetzen, damit es nicht "verschütt geht".
 
5: E-Mail
03.11.2022, 17:21 Uhr
 
Zur Wanderung am 30.10.2022
Et wor werglich en Gehaichnis.Alles hat gestimmt.Toller Weg mit schönen Aussichtpunkten und Ruhebänken.Wandern in netter Gesellschaft und herrlichem Wetter.Und die Bewirtung war auch super.Ein großes Dankeschön an alle die diesen schönen Gehaichnisweg angelegt haben.👍
 
4: E-Mail
26.05.2022, 23:06 Uhr
 
My great-great-grandparents, Joseph & Barbara Wangard, immigrated to America in 1874. Many Wangards lived in Bickenbach, going back to Anthon Wangard, born about 1784. I would love to visit someday.
 
3: E-Mail
13.12.2021, 18:17 Uhr
 
Hallo Reinhold Becker, oder, wie die Thörlinger sagen würden:
„Scholze Reinhold“!

Vielen Dank für den Gästebucheintrag.
Nun, es hat ein wenig gedauert, da eine gewisse Recherche notwendig war,
deine Frage zu beantworten.
Schustasch Rudi (Rudi Alexius) von Thörlingen im Alter von nun 91 Jahren
und dessen Schwiegersohn Norbert Winkel, der von 1990 bis zur Auflösung des MGV im Jahre 2010 Vorsitzender war,
konnten hier dankenswerterweise
unterstützen.
Der 1927 gegründete Männergesangverein Bickenbach (MGV) hat seine aktive Sängertätigkeit bereits 1995 eingestellt.
Im Jahre 2007, also zum 80jährigen Bestehen, gab es dann einen letztmaligen öffentlichen Auftritt in unserem 2006 wunderschön restaurierten
„Kläsersch Saal“
(hier auch in „Unsere Gemeinde / Veranstaltungsräume“ mal nachschauen…

Das Gründungsmitglied Lorenz Braun leitete den Chor fast 43 Jahre lang.
Als er 1969 aus gesundheitlichen Gründen die Chorleitertätigkeit aufgeben musste, gab es glücklicherweise den ortsansässigen Lehrer (oder Scholmeister, wie man damals sagte…) Herr Anton Bender, der die chorische Leitung des Vereins bis 1989 übernahm.
Karl-Heinz Kureck übernahm 1989 dann den Chor.
Ihm gelang es in mühevoller Arbeit, den Chor in seiner Gesangqualität deutlich voran zu bringen.
Herr Kureck war es auch, der es schaffte, die Sänger nach 12jähriger Pause zum 80jährigen Bestehen dann wieder „bühnenfähig“ zu machen.
Während der inaktiven Zeit wurde bis 2010 jährlich ein Grillfest am Sportplatz veranstaltet, an welchem die ca. 25 Vereinsmitglieder und Ihre Partnerinnen mit großer Freude teilnahmen und wo dann auch immer das ein oder andere Ständchen gesungen wurde.
 

Bearbeitet am 13. 12. 2021

2: E-Mail
23.10.2021, 18:59 Uhr
 
Was ist mit dem Männerchor aus Bickenbach geworden?
Ich war mit 14 Jahren schon in dem Chor und bin mit 21 weggezogen
Wir waren einen sehr guten Chor. Unser Dirigent war damals
Lorenz Braun. Ich habe mittlerweile über meinen Bruder gehört,
das der Verein geschlossen ist. Auch hier schließen hier alle Chöre. Leider.
 
1: Mike Nagelschmidt
06.10.2021, 22:20 Uhr
 
Hallo im Gästebuch der Gemeinde Bickenbach.
Wir freuen uns über Eure Kommentare/Meinungen.
 

Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.